FAQ-Häufig gestelle Fragen

Ja, das Berlin Guide Institut arbeitet im Auftrag des Verbandes der Berliner Stadtführer Berlin Guide e.V., Mitglied des Bundesverbandes der Gästeführer in Deutschland e. V. (BVGD).

In erster Linie sollten Sie neugierig und aufgeschlossen sein.  Aber auch eine sehr gute Allgemeinbildung und mehrere Sprachen sind wichtige Voraussetzungen für Spaß und Erfolg bei der Fortbildung.

Darüber hinaus ist die Teilnahme am Orientierungskurs, oder an einem persönlichen Gespräch mit unserem Team Voraussetzung zur Teilnahme am Grundkurs.

Die Anmeldung geht bitte schriftlich an das Berlin Guide Institut, Bethaniendamm 23, 10997 Berlin. Sie erhalten nach der Anmeldung einen zu unterzeichnenden Fortbildungs-Vertrag von uns.

Alle Kurse sind in deutscher Sprache. Eine Teilnahme an den Kursen für Interessenten, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, ist jedoch nach sprachlichem Eignungstest im persönlichen Gespräch problemlos möglich.

Sie lernen neben Führungsfertigkeiten und Sprechtraining, Berlins und Europas wechselvolle Geschichte und aktuelle Themen kennen. Dazu gehört Hochkultur genauso wie Street-Art und der BER genauso wie Urban-Gardening.

Darüber hinaus führen wir Sie zum Start in die Selbständigkeit nach der Fortbildung in die Themen Recht und Steuern sowie Marketing ein.

Ein großer Anteil der Fortbildung ist das praktische und theoretische Erfahren von Führungstechniken. Wir zeigen Ihnen, wie es geht und Sie probieren sich von Anfang an aus.

Ja, es gibt eine schriftliche und eine praktische Prüfung, auf die wir Sie aber fortwährend vorbereiten werden.

Ja, schon während der Fortbildung, nach Abschluss des Grundkurses, können Sie Probemitglied werden, um Erfahrungen zu sammeln und sich im Netzwerk inspirieren zu lassen. Nach Erlangung des Zertifikats können Sie vollwertiges Mitglied werden und kostenlose Fortbildungen sowie ein großes Netzwerk nutzen.